Tierphysio-mv
Tierphysio-mv

Therapeutische Gymnastik

Die therapeutische Gymnastik wird im Allgemeinem auch Krankengymnastik genannt. Dabei hat der Therapeut die Möglichkeit die Bewegung am Tier auszuführen oder das Tier unter Hilfe die Bewegung ausführt oder Übungen, wo Therapeut und Tier gleichermaßen beteiligt sind. In der therapeutischen Gymnastik gibt es neben den manuellen Techniken auch das Gerätetraining. Mit dem Einsatz von Geräten kann eine Erschwerung der Übung erreicht werden.

 

Die therapeutische Gymnastik kann bei verschiedenen Erkrankungen angewendet werden. Dazu gehören u.a.

  • degenerative Gelenkserkrankungen
  • rheumatische Erkrankungen
  • neurologische Erkrankungen
  • Lähmungen
  • HD, ED

 

Zu den Aufgaben zählen: 

  • Schmerzlinderung
  • Erhaltung und Wiedererlangung der Gelenkbeweglichkeit
  • Dehnung der Muskulatur
  • Muskelaufbau
  • Verbesserung der Belastungsphasen, der Koordination und Motorik
  • gleichmäßiges Belasten der Gliedmaße, etc.